top of page
Classmates

Potenzialanalyse
an Schulen

Das stärkenorientierte Instrument der Potenzialanalyse ist Teil der Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen
„Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und bietet Schülerinnen und Schülern eine konkrete Hilfestellung zur ersten Berufsorientierung.


Notenunabhängig werden den Schüler:innen ihre Stärken und Talente aufgezeigt.

Über das Projekt:

„Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ ist im Februar 2011 auf Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen worden. 

Das Übergangssystem zeigt Schülerinnen und Schülern Wege in Beruf und Studium auf. Mittels Potenzialanalysen, Berufsfelderkundungen, Praxiskurs und Hilfestellungen zur Berufswahlorientierung, wie zum Beispiel dem Portfolioinstrument „Berufswahlpass NRW“, wird der Übergang vom Schülerdasein ins Erwachsenenleben, mit allen notwendigen Entscheidungen, begleitet. 

 

Durch die individuelle Erarbeitung einer Zukunftsperspektive für jeden einzelnen Jugendlichen, wird potenziell sowohl die persönliche Motivation der Schülerinnen und Schüler erhöht als auch der erfolgreiche Übergang in eine Berufsausbildung oder einen passenden Studiengang gefördert. 

Das BRW beteiligt sich an dem Landesprogramm mit Angeboten für unterschiedliche Jahrgangsstufen. Der Schwerpunkt liegt hier in der Durchführung von Potenzialanalysen in der Klasse 8 an allgemeinbildenden Schulen. 

 

Darüber hinaus führt das BRW seit dem Schuljahr 2016/2017 auch Potenzialanalysen des Projektes „KAoA kompakt“ durch. 

Mit diesem Projekt erhalten neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihres Alters nicht mehr die Möglichkeiten haben, am regulären KAoA -Programm in der Klasse 8 bzw. 9 teilzunehmen, Zugang zu den Standardelementen wie Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung, Praxiskurs. 

 

Zielgruppe hier sind Schülerinnen und Schüler, die erst in der Jahrgangsstufe 10 in das Schulsystem einmünden oder eine Internationale Förderklasse besuchen. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier: 

 

www.berufsorientierung-nrw.de

www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de

BRW in Euskirchen, Rheinisch-Bergischer-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Köln, Bonn, Rhein-Erft-Kreis, Solingen

Kontakt:

Kreis Euskirchen
Rheinisch-Bergischer-Kreis
Rhein-Sieg-Kreis
Stadt Köln

Stadt Bonn

Bernd Bendiek

0221 460231-11
bendiek@brw.de

 

Rhein-Erft-Kreis

Stadt Solingen

Jesco von Massow
02151 65742-46

von-massow@brw.de

Zielgruppe

Schüler:innen der 8. Klasse aller Schulformen

Dauer

Potenzialanalyse:
Tag 1: Durchführung - 9:00 - 13:00
Tag 2: Abschlussgespräche - 14:00 - 17:00 (à 45 Minuten)

Potenzialanalyse für Förderschulen:
Tag 1: Durchführung - 8:30 - 13:30
Tag 2: Abschlussgespräche - 14:00 - 17:00 (à 45 Minuten)

KAoA-kompakt:
Tag 1+2: Durchführung - 8:30 - 13:30
Tag 3: Abschlussgespräche - ca. 30 Minuten

Ergebnis

Ausführlicher Ergebnisbogen der Potenzialanalyse

Durchführungen

Durchführung im Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft
Abschlussgespräche vor Ort in den Schulen

KONTAKT

Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH

Köln
Poller Kirchweg 99
51105 Köln
Telefon: 0221 460231-13

Euskirchen
Roitzheimer Straße 37-39
53879 Euskirchen
Telefon: 02251 9491-0

Krefeld
Uerdinger Straße 11-13
47799 Krefeld
Telefon: 02151 65742-46

Bergheim
Hubertusplatz 1
50126 Bergheim
Telefon: 02271 98666-0

Kontaktformular

Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittlet.

bottom of page